Evakuierungsübung auf Burg Forchtenstein 2018

Evakuierungsübung auf Burg Forchtenstein

Zahlreiche Besucher (Statisten) fanden sich am 08.06.2018 um 18:00 auf Burg Forchtenstein ein um eine Burgführung zu machen.

Während die Gruppen im Objekt unterwegs gewesen sind ertönte
plötzlich um 18:30 ein Feueralarm, gleichzeitig wurde die FF Neustift an der Rosalia sowie das Rote Kreuz Mattersburg alarmiert zum Einsatz.

Kernziele der Übung waren die Überprüfung von hausinternen Abläufen im Schadensfall sowie die Evaluierung und weitere Verfeinerung der Zusammenarbeit zwischen der Burg Forchtenstein, Roten Kreuz und der Freiwilligen Feuerwehr Neustift an der Rosalia.
Übungsannahme war ein Brand mit Verrauchung in einem der oberen Stockwerke der Burg Forchtenstein.
Das Gebäude wurde mit dem Hauspersonal seitens der Esterhazy Betriebe geräumt.
Aufgabe der Feuerwehr war es 2 vermisste Personen mittels Atemschutz zu retten und der Rettung zur Erstversorgung zu übergeben.
Eine Person im 2 OG Südseitig wurde aus einer misslichen Notlage befreit. Ein Spediteur der eine ca. 300kg Schatztruhe anlieferte erschreckte sich beim Feueralarm und stürzte und quetschte sich den Fuß. Mittels Hebekissen konnte die Person befreit werden. Die verletzte Person wurde vom Roten Kreuz stabilisiert und mittels Christophorus ins Krankenhaus geflogen.
Der Brand wurde bekämpft und nach ca. 1 Stunde konnte Einsatzende verkündet werden.
Ein Dankeschön an allen beteiligten bei der Übung. Ins besonderer Dank an Thomas Gruber, Benjamin Skolik sowie Einsatzleiter OBI Andreas Baier.