Die Freiwillige Feuerwehr Neustift an der Rosalia freut sich über den Neuzugang in der neu gebauten Fahrzeughalle

Der Gemeinderat der Gemeinde Forchtenstein hat in seiner Sitzung vom 24. September 2019 mit Stimmenmehrheit die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges für die Feuerwehr Neustift an der Rosalia beschlossen. Es handelt sich hierbei um ein sogenanntes „Löschfahrzeug mit Allrad“ kurz „LF-A.“ Dieser Lastkraftwagen mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht von 14 Tonnen, ersetzt nun das Kleinrüstfahrzeug (KRF‘S-A ), das uns stolze 25 Jahre seinen treuen Dienst erwies. Das Fahrgestell wurde seitens der Firma Pappas ausgeliefert ein Mercedes Benz Unimog U323 verfügt über eine Ladebordwand, einen Löschwassertank mit 800l Wasser, eine Einbaupumpe NP1000 von Jöhstadt und eine hydraulische Seilwinde.

Diese Anschaffung schlägt sich mit insgesamt 379.000€ zu Buche. Der beachtliche Anteil von ca. 170.000€ übernahm das Land Burgenland. Seitens der Gemeinde Forchtenstein wurde dankenswerterweise 139.000,00 getragen. Den Restbetrag mit 70.000,00, finanzierte die Freiwillige Feuerwehr Neustift an der Rosalia durch Eigenmittel.

Nach langer Planungs- und Bauphase war es am 04.12.2020 soweit!  6 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Neustift an der Rosalia machten sich auf den Weg zum Aufbauhersteller Balthasar Nusser GMBH Feldkirchen in Kärnten, zur Abholung und Einschulung des neuen Fahrzeugs, unter Einhaltung der COVID-19 Maßnahmen.

Nach theoretischer Schulung am Fahrzeug folgte die praktische Handhabung von Pumpe und Seilwinde, sowie einige Fahrübungen am Gelände. Nach der Ankunft in der neugebauten Fahrzeughalle, wurde das Fahrzeug offiziell in den Dienst der Allgemeinheit gestellt.

Die FF Neustift an der Rosalia möchte sich hiermit nochmals herzlichst bei allen Befürwortern und Unterstützern für das gelungene Projekt bedanken!