24.05.2019 Zugsübung

Übungsszenario für die Zugsübung am 24.05.2019 war ein Brand im Weinkeller der Fam. Kornfehl in der Wulkalände, eine Person galt als vermisst.

Unter schwerem Atemschutz konnte die vermisste Person nach kurzer Zeit gefunden werden und ins Freie transportiert werden, wo sich Feuerwehrmitglieder um sie kümmerten.

Die Brandbekämpfung erfolgte mittels zwei C-Rohren. Insgesamt waren vier Einsatzfahrzeuge und 24 Feuerwehrmitglieder am Übungsgeschehen beteiligt. Als Einsatzleiter fungierte OBM Wolfgang Gebhardt.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung Bedankte sich Kommandant HBI Johannes Welles bei der Familie Kornfehl für das zur Verfügungstellen des Übungsobjektes.